Von Bayern bis Grönland - Wärme zum Nulltarif

Danhaus hat Heizkosten für seine Energiesparhäuser übernommen

Flensburg im September 2005

Gegen die steigenden Heizkostenpreise hilft nur Sparen – oder einfach nicht bezahlen. So hat Danhaus der Preisentwicklung auf dem Energiemarkt eine ungewöhnliche Maßnahme entgegengesetzt: Der Energiesparhaus- Hersteller aus Flensburg hat seinen neuen Bauherren drei Jahre lang die Heizkosten erstattet. Danhaus bringt dabei sogar Erfahrungen aus Grönland ein. Wohnungsbau im „ewigen Eis", mehr als 100 polariso-lierte Wohnungen konnten bisher fertiggestellt werden.

Die Energiepreise steigen beständig, die Kosten für das Heizen werden unabsehbar – Energiesparhäuser sind gefragter denn je. Den Einstieg in diese nach wie vor zukunftsprägende Bauweise hat Danhaus neuen Bauherren mit einer Wärme-umsonst-Maßnahme erleichtert: In drei aufeinander folgenden Jahren erhalten die Häuslebauer die Heizkosten zurück, wenn ihr Haus mit einer Gas-Brennwerttherme oder Fernwärmestation ausgestattet worden ist. 75 Prozent der Jahresverbrauchsrechnung des Energieversorgers werden ersetzt, wobei der Einfachheit halber davon ausgegangen wird, dass 25 Prozent des Energieverbrauchs für die Warmwasseraufbereitung aufgewendet worden sind. Wer noch mehr sparen wollte, hat on top ein öffentlich und von Danhaus selbst gefördertes „Solar-Technik-Paket" gewählt und dazu für 3 Jahre noch die Energiekosten für die Warmwasseraufbereitung ersetzt erhalten. Dies schont nicht nur den Geldbeutel sondern auch die Umwelt.

„Kein großes finanzielles Risiko für uns" sagt Hans-Werner Erben, Geschäftsführer des Unterneh-mens, da Danhaus seit Jahrzehnten Energiesparhäuser entwickelt und baut, die einen so geringen Verbrauch haben, dass die Kosten für ein derartiges Versprechen trotz der Preisentwicklung auf dem Energiemarkt überschaubar sind. Und wie niedrig die Energieverbrauchskosten für Danhaus Bauherren wirklich sind, das können alle Interessierten einer Heizkostenauflistung für das Abrechnungsjahr 2004 unter Heizkosten 2004 entnehmen.

Selbst im Eis kostengünstig lauschig warm

Bereits Anfang der achtziger Jahre baute Danhaus serienmäßig Energiesparhäuser, die heute noch der derzeitig gültigen Wärmeschutzverordnung entsprechen. Die erstmalige Verwendung des Qualitätsmerkmals „Danhaus – DAS ENERGIESPARHAUS" reicht sogar in das Jahr 1979 zurück. Diese angesammelte Erfahrung und Kompetenz für die energiesparende Bauweise ist sogar in Grönland gefragt, wo Danhaus mit der Errichtung einer Siedlung beauftragt wurde. Nur wenige Firmen weltweit besitzen das Know-How, die klimatischen Besonderheiten dieser Region auffangen zu können.

Weitere Informationen

Danhaus GmbH
Pressekontakt – Herr Boris Erben
Heideland-Ost 7
24976 Flensburg-Handewitt

Tel.: +49 (0)461 – 9505 78
E-Mail: boris.erben@danhaus.de

Impressum | Disclaimer | Streitschlichtung | © 2017 Danhaus GmbH