Wärmeschutz aus Grönland –

sparsam wie ein Iglu

Mit der in Grönland erprobten Isolierung erfüllt jedes Danhaus ab sofort die Anforderungen an ein Energiesparhaus nach KfW 40

Flensburg, im März 2006

Stellen Sie sich vor, es ist draußen bitterkalt, Sie müssen kräftig heizen – aber die Öl- und Gas-Preise lassen Sie völlig kalt. Mit einem Energiesparhaus der Polarserie von Danhaus ist Heizen zum Dauerniedrigpreis ab sofort möglich. Durch die einzigartige Polar-Isolierung der Energie-Effizienz-Klasse A erfüllt Danhaus jetzt standardmäßig die Anforderungen an ein Energiesparhaus nach KfW 40. Eine moderne Pellet-Heizung schont zusätzlich die Umwelt durch das Nutzen nachwachsender Rohstoffe. Damit sichert sich jeder Bauherr die staatliche Förderung und profitiert langfristig von geringem Energieverbrauch. Alternativ macht der Einbau eines kompakten Wasser-Sole-Wärmepumpenheizsystems Ihr Danhaus zu einem förderfähigen 1 Liter-Energiesparhaus.

Das Flensburger Unternehmen, dessen Wurzeln in Dänemark liegen, bringt dabei seine Erfahrungen aus dem „ewigen Eis" ein. Mehr als 100 polarisolierte Familien-Wohnungen wurden bereits in Grönland gebaut.

Nicht nur in Grönland, auch in Mitteleuropa wünschen sich immer mehr Bauherren eine besonders energiesparende Bauweise. Die Danhaus Polarserie bietet eine ausgeklügelte Konstruktion mit spezialisolierten 44 cm Außenwänden, edelgasgefüllter 3-fach-Verglasung und 35 cm starker Deckenisolierung. Zum baubiologisch und ökologisch einwandfreien Konzept gehört auch eine hochmoderne Pellet-Heizung mit Innenschornstein, Pellet-Gewebetank und Förderschnecke oder eine Wasser-Sole-Wärmepumpe, die mit einer Erdsonde oder Flächenkollektoren ausgestattet behagliche Wärme über eine Fußbodenheizung im ganzen Haus verteilt.

Weitere Informationen

Danhaus GmbH
Pressekontakt – Herr Boris Erben
Heideland-Ost 7
24976 Flensburg-Handewitt

Tel.: +49 (0)461 – 9505 78
E-Mail: boris.erben@danhaus.de

Impressum | Disclaimer | Streitschlichtung | © 2017 Danhaus GmbH